2008

Sieben auf einen Streich

Franziska Weber führt mit ihrer Bedienung Josefine eine Dorfwirtschaft. Da die Gäste in letzter Zeit ziemlich rar geworden sind, ist es um so seltsamer, dass am gleichen Abend sieben Gäste auf einmal eintreffen. Ein jüngerer Mann, der sich mit einem fremden Dialekt recht auffällig benimmt, ein älterer Herr mit seinem Hund Waldi, ein erhohlungsbedürftiger Patient eines Nervenartztes, ein Ehepaar mit Tochter, die angeblich eine Autopanne hatten und schließlich eine ältere Dame, die trotz Hörgerät große Verständigungsprobleme hat. Der Gastwirtin und ihrer Bedienung kommen jedoch sehr bald Zweifel an der Identität ihrer Gäste. Als auch noch in der Zeitung zu lesen ist, dass in der Stadt bei einem Juwelier eingebrochen wurde und aus einer Nervenanstalt, vier als gewalttätig eingestufte Insassen entkommen sind und deren Beschreibung auch noch auf vier der Gäste passt, nimmt das Unheil seinen Lauf ...